Bereit zur Veränderung?!

Unser Lebensweg ist ein Weg mit Umwegen, wo es auch das Gefühl der Krise gibt. Ein Gefühl, dass es im Jetzt nicht mehr vor oder zurück geht und wir den Boden unter den Füßen verloren haben. Anstatt in ein kindliches Verhalten zu verfallen und eine höhere Macht (Eltern) für die Situation verantwortlich zu machen, sollten wir alles begrüßen womit wir die Krise beenden können.

"Erst wenn du erkannt hast, dass nur du allein für dich verantwortlich bist, kannst du mit dir und an dir etwas verändern"

Der Pilgerweg ist für jeden einzelnen, der persönliche, einmalige und unverwechselbare Lebensweg in dem du die Möglichkeit hast, deine persönliche Situation zu verbessern oder gar deine Krise zu beenden.
Wer mit dem Pilgern beginnt, wird zuerst seinen Fußabdruck hinterlassen, weil wir gelernt haben, die Umwelt so zu verändern und zu gestalten, wie wir es wollen.

Nach einer Zeit begegnen wir überrascht einem Gegenüber, das sich uns gibt in dem Maß, wie wir uns geben. Es öffnen sich unsere Sinne und wir lernen wieder sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken, so wie wir es als Kinder taten. Wir spüren unseren eigenen Körper und merken wie Körper, Geist und Seele sich verbinden.

Alle unsere Sinne beginnen zu kommunizieren und wir erleben das Gefühl der Balance - und leise bemerken wir, wie uns der Weg verändert und gestaltet.

Pilger brechen auf, sie gehen hinein in eine "kindliche Sinnlichkeit". 

Darin angekommen findet eine "seltsame" Begegnung statt, aus der sie verwandelt wieder zurückkehren.

(Hubert Feurstein)

Es kommt das Gefühl zurück, dass es zwischen uns und unserer Umgebung keine Trennung mehr gibt. Entscheidend ist, was sich zwischen Mensch und Welt, zwischen Mensch und Mensch sowie zwischen Mensch und Gott abspielt.

Wir kommen in Bewegung und finden die Ruhe.

Du hast ich für den Pilgerweg als Möglichkeit für die Veränderung entschieden, dann wirst du nun wahrscheinlich über die Vorbereitung nachdenken. Wichtig ist:

  • Schuhe - so leicht wie möglich, so fest wie nötig

  • Rucksack - soll perfekt an deinem Rücken angepasst sein, damit du den Großteil des Gewichtes auf der Hüfte tragen kannst

  • Packliste - gibt es jede Menge im Internet, jedoch so wenig wie möglich, die meisten Pilger sprechen von  7 Kilo

  • Essen und Trinken - schau die dazu das Video von Dr. Fritz an

  • Körperliche Vorbereitung - Um so besser deine Fitness ist und umso näher du deinem Idealgewicht bist, desto leichter wird es dir fallen. Die Pilgergruppe trifft sich gelegentlich zum gemeinsamen Pilgern, vielleicht auch eine Möglichkeit für dich fit zu werden.

  • Mentale Vorbereitung - Möchtest du Werkzeuge an der Hand, um für die Mentale Veränderung vorbereitet zu sein? Bei uns gibt es dafür den Workshop "Loslassen um zu wachsen"

Du möchtest nun losgehen?

Der Pilgersegen symbolisiert den Aufbruch und du bekommst den Segen bei der Pilgermesse in der Michaelerkirche.

Verein Jakobsweg Wien

Stephansplatz 6

1010 Wien

ZVR: 205570509